WienerLeben für Gruppen

Neues entdecken – Vertrautes vertiefen – Sich im Miteinander erholen

Von unserem Dialog Hotel in ruhiger Lage mit bester Verkehrsanbindung die Weltstadt mit der höchsten Lebensqualität erobern.

Lassen Sie sich und Ihre Gruppe von der Vielseitigkeit und Schönheit dieser Stadt überraschen. Es lohnt sich.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Lebens.

Liebe Gäste und Gruppen!

Sie wählen – Wir organisieren!
Stellen Sie aus den einzelnen Themenangeboten Ihr eigenes Programm zusammen. Ein Angebot für Gruppen zwischen 15 und 40 Personen.

Sie können bei uns aber auch ganz einfach „nur“ abschalten und von hier aus die Stadt erkunden.

Historisches Wien

 1. Innere Stadt und Hofburg

  • Zweistündige Altstadtführung mit Mittagessen von Fernsehkoch Andreas Wojta (Palais Starhemberg)
  • Besuch des Sisi Museums in den Prunkräumen der Hofburg
  • Optional: eine Ausfahrt mit dem Fiaker, wie in alten Zeiten (nicht im Preis enthalten)

3. Der Steffl, das Wahrzeichen Wiens

  • Dompfarrer Toni Faber führt durch den Stephansdom.
  • Möglichkeit zum Besuch der katholischen Messe
  • Mittagessen im Palatschinkenstüberl
  • Schifferlfahrt auf der Donau

2. Die berühmte Wiener Ringstraße

  • Mit einem Historiker gehen wir entlang der Ring-straße, vorbei an Staatsoper, Hofburg, Kunsthistorischem und Naturhistorischem Museum, Parlament, Rathaus, Burgtheater, Universität.
  • Mittagessen auf der Dachterrasse des Justizpalastes

4. Wiener Museen von Weltformat

  • Wahlweise: Albertina, Belvedere, Kunst Haus Wien, Haus der Musik, Wien Museum Karlsplatz, Museumsquartier u.v.m.
  • Dann Rast in einem der vielen Kaffeehäuser der Innenstadt
1. Innere Stadt und Hofburg
  • Zweistündige Altstadtführung mit Mittagessen von Fernsehkoch Andreas Wojta (Palais Starhemberg)
  • Besuch des Sisi Museums in den Prunkräumen der Hofburg
  • Optional: eine Ausfahrt mit dem Fiaker, wie in alten Zeiten (nicht im Preis enthalten)
2. Die berühmte Wiener Ringstraße
  • Mit einem Historiker gehen wir entlang der Ring-straße, vorbei an Staatsoper, Hofburg, Kunsthistorischem und Naturhistorischem Museum, Parlament, Rathaus, Burgtheater, Universität.
  • Mittagessen auf der Dachterrasse des Justizpalastes
3. Der Steffl, das Wahrzeichen Wiens
  • Dompfarrer Toni Faber führt durch den Stephansdom.
  • Möglichkeit zum Besuch der katholischen Messe
  • Mittagessen im Palatschinkenstüberl
  • Schifferlfahrt auf der Donau
4. Wiener Museen von Weltformat
  • Wahlweise: Albertina, Belvedere, Kunst Haus Wien, Haus der Musik, Wien Museum Karlsplatz, Museumsquartier u.v.m.
  • Dann Rast in einem der vielen Kaffeehäuser der Innenstadt

Kulinarische Highlights

1. Einspänner & Punschkrapfen

  • Eine Wiener Institution: die Kaffeehäuser, egal ob modern oder „klassisch“. Erleben Sie ihren Zauber, angeleitet von einer echten Wienerin.
  • Mittagessen im Hofburgcafé unter den Prunkräumen der Habsburger

3. Gemischter Satz: die Maurer Weinberge

  • Ein Wiener Kellermeister führt in die Kunst des Weinbaus ein.
  • Mittagessen beim „Heurigen“, Spaziergang in den Weinbergen und im Wienerwald

2. Kebap & Kardamom: der Naschmarkt

  •  … da wo der Orient beginnt …
  • Mittagessen an diesem Ort der kulinarischen Vielfältigkeit (Sonntag geschlossen)
1. Einspänner & Punschkrapfen
  • Eine Wiener Institution: die Kaffeehäuser, egal ob modern oder „klassisch“. Erleben Sie ihren Zauber, angeleitet von einer echten Wienerin.
  • Mittagessen im Hofburgcafé unter den Prunkräumen der Habsburger
2. Kebap & Kardamom: der Naschmarkt
  •  … da wo der Orient beginnt …
  • Mittagessen an diesem Ort der kulinarischen Vielfältigkeit (Sonntag geschlossen)
3. Gemischter Satz: die Maurer Weinberge
  • Ein Wiener Kellermeister führt in die Kunst des Weinbaus ein.
  • Mittagessen beim „Heurigen“, Spaziergang in den Weinbergen und im Wienerwald

Das moderne Wien

1. Freud & Frankl: Die Sprache der Seele

  • Besuch der Lebens- und Arbeitsräume von Sigmund Freud im 9. Wiener Gemeindebezirk
  • Mittagessen im „Landsknecht“, einem typischen Wiener Beisl
  • Nachmittag im neuen Viktor Frankl-Museum, Begegnung mit einer Schülerin, die seine Gedanken zu einem gelingenden, sinnerfüllten Leben lebensnah vorstellt.

3. WU & Prater: wenn Bauten sprechen

  • Wien und seine moderne Architektur – Führung durch die Wirtschaftsuniversität (WU)
  • Mittagessen im WU Campus, mit Blick auf die Trabrennbahn Krieau
  • Prater, den wir am Nachmittag erkunden (Riesenrad etc.)

2. Der ORF: das Sprachrohr der Republik

  • Führung durch die Zentrale des „Österreichischen Rundfunks“, Besichtigung des großen Sendesaals
  • Mittagessen in der ORF-Kantine
1. Freud & Frankl: Die Sprache der Seele
  • Besuch der Lebens- und Arbeitsräume von Sigmund Freud im 9. Wiener Gemeindebezirk
  • Mittagessen im „Landsknecht“, einem typischen Wiener Beisl
  • Nachmittag im neuen Viktor Frankl-Museum, Begegnung mit einer Schülerin, die seine Gedanken zu einem gelingenden, sinnerfüllten Leben lebensnah vorstellt.
2. Der ORF: das Sprachrohr der Republik
  • Führung durch die Zentrale des „Österreichischen Rundfunks“, Besichtigung des großen Sendesaals
  • Mittagessen in der ORF-Kantine
3. WU & Prater: wenn Bauten sprechen
  • Wien und seine moderne Architektur – Führung durch die Wirtschaftsuniversität (WU)
  • Mittagessen im WU Campus, mit Blick auf die Trabrennbahn Krieau
  • Prater, den wir am Nachmittag erkunden (Riesenrad etc.)

Weltreligionen in Wien

1. Stift Heiligenkreuz: die Kraft der Gesänge

  • Besichtigung des Klosters mitten im Wiener Wald. Begegnung mit einigen der 92 Zisterziensermönche, 18 Uhr gesungene Lateinische Vesper
  • Abendessen im Stift Heiligenkreuz
  • Nach der Komplet (Gregorianischer Choral) persönlicher Segen durch den Prior

3. Synagoge und jüdisches Museum: Erbe und Dialog

  • Vormittag: Besuch des Jüdischen Museums
  • Mittagessen im dortigen Restaurant
  • Besichtigung der ältesten Synagoge, im 1. Bezirk. Gespräch mit Sarah Egger vom Koordinierungs-ausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit

2. Kathedrale der Hl. Dreifaltigkeit: die Mystik des Ostens

  • Besuch der griechisch-orthodoxen Kathedrale im 1. Bezirk: Führung mit Diakon Athanasius
  • Traditionelles Mittagessen und Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit Mitgliedern der syrisch- bzw. griechisch-orthodoxen Kirche

4. Moschee und islamische Gastfreundschaft

  • Islamisches Zentrum Wien: Führung durch die Moschee
  • Mittagessen
  • Begegnung mit jungen MuslimInnen
1. Stift Heiligenkreuz: die Kraft der Gesänge
  • Besichtigung des Klosters mitten im Wiener Wald. Begegnung mit einigen der 92 Zisterziensermönche, 18 Uhr gesungene Lateinische Vesper
  • Abendessen im Stift Heiligenkreuz
  • Nach der Komplet (Gregorianischer Choral) persönlicher Segen durch den Prior
2. Kathedrale der Hl. Dreifaltigkeit: die Mystik des Ostens
  • Besuch der griechisch-orthodoxen Kathedrale im 1. Bezirk: Führung mit Diakon Athanasius
  • Traditionelles Mittagessen und Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit Mitgliedern der syrisch- bzw. griechisch-orthodoxen Kirche
3. Synagoge und jüdisches Museum: Erbe und Dialog
  • Vormittag: Besuch des Jüdischen Museums
  • Mittagessen im dortigen Restaurant
  • Besichtigung der ältesten Synagoge, im 1. Bezirk. Gespräch mit Sarah Egger vom Koordinierungs-Ausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit
4. Moschee und islamische Gastfreundschaft
  • Islamisches Zentrum Wien: Führung durch die Moschee
  • Mittagessen
  • Begegnung mit jungen MuslimInnen

Natur pur in und um Wien

1. Ein Tag auf Schloss Hof

  • Vorbei an den Marchfeldern zum berühmten Barockschloss des Prinzen Eugen. Besichtigung des Schlosses, der Gärten und Meierhöfe
  • Mittagessen in einem der schmucken Restaurants

3. Zu Wasser und zu Land: die Donau-Auen

  • Anreise mit dem Bus. Wir erkunden die Auen mit dem Paddelboot oder auf einer Tschaike (einem alten Donauschiff).
  • Mittagessen im Uferhaus an der Donau
  • Spaziergang in der Au-Landschaft, einem der größten Naturdenkmäler Europas

2. Kahlenberg und die schönsten Gärten Wiens

  • An klaren Tagen sehen wir vom Wiener Hausberg bis zu Schneeberg und Rax, ja sogar bis zu den Kleinen Karpaten in der Slowakei.
  • Mittagessen im Schönstatt-Zentrum
  • Nachmittags zu den schönsten Gärten Wiens: Schloss Belvedere mit Blick auf die Innenstadt, und der Augarten mit seinem Porzellan-Museum
1. Ein Tag auf Schloss Hof
  • Vorbei an den Marchfeldern zum berühmten Barockschloss des Prinzen Eugen. Besichtigung des Schlosses, der Gärten und Meierhöfe
  • Mittagessen in einem der schmucken Restaurants
2. Kahlenberg und die schönsten Gärten Wiens
  • An klaren Tagen sehen wir vom Wiener Hausberg bis zu Schneeberg und Rax, ja sogar bis zu den Kleinen Karpaten in der Slowakei.
  • Mittagessen im Schönstatt-Zentrum
  • Nachmittags zu den schönsten Gärten Wiens: Schloss Belvedere mit Blick auf die Innenstadt, und der Augarten mit seinem Porzellan-Museum
3. Zu Wasser und zu Land: die Donau-Auen
  • Anreise mit dem Bus. Wir erkunden die Auen mit dem Paddelboot oder auf einer Tschaike (einem alten Donauschiff).
  • Mittagessen im Uferhaus an der Donau
  • Spaziergang in der Au-Landschaft, einem der größten Naturdenkmäler Europas

Wohin am Abend?

 1. Wien, Welthauptstadt der Musik

Gerne organisieren wir Karten für Staatsoper, Volksoper, Musikverein, Burgtheater …

3. Ausklang des Tages in der Haus-Kapelle

Meditative Texte von Chiara Lubich, Gründerin der Fokolar-Bewegung

2. „Ein echter Wiener geht nicht unter“

Ein Wiener Abend mit Liedern, Geschichten und Sagen, von und mit einem echten Wiener

4. Do it yourself

Postkarten aus eigener Hand, Hinführung zur eigenen Kreativität: Ein Abend mit der Künstlerin Annemarie Baumgarten (www.annemarie-baumgarten.at)

1. Wien, Welthauptstadt der Musik

Gerne organisieren wir Karten für Staatsoper, Volksoper, Musikverein, Burgtheater …

2. „Ein echter Wiener geht nicht unter“

Ein Wiener Abend mit Liedern, Geschichten und Sagen, von und mit einem echten Wiener

3. Ausklang des Tages in der Haus-Kapelle

Meditative Texte von Chiara Lubich, Gründerin der Fokolar-Bewegung

4. Do it yourself

Postkarten aus eigener Hand, Hinführung zur eigenen Kreativität: Ein Abend mit der Künstlerin Annemarie Baumgarten (www.annemarie-baumgarten.at)

Liebe Gäste!

Mit typisch Wiener Charme heißen wir Sie Herzlich Willkommen!

Unser Hotel bietet Ihnen:

  • 25 ruhige, geräumige Zimmer
  • Tagungsräume und Räume der Begegnung
  • gesundes und regionales Essen nach Wahl
  • eine Kapelle für ruhige und meditative Momente
  • WLAN
  • Parkplatz beim Haus
  • einen erholsamen Garten
  • gute Verkehrsanbindung
  • wunderschöne Lauf- und Spazierwege im nahen Wienerwald

Das Dialog Hotel Wien Am Spiegeln hat ein besonderes Flair. Nichts muss, vieles kann sein. Unser internationales Team, unsere Urlaubsthemen, die verschiedenen Menschen in diesem Haus laden ein, neue Blickwinkel einzunehmen und sich selbst, anderen Menschen, Kulturen und Religionen zu begegnen.

Am Spiegeln ist ein Haus des Dialogs der internationalen Fokolar-Bewegung. Menschen zu verbinden ist unser Auftrag.

Jetzt Wienerleben