Vom 29. April bis 1. Mai belebten zwei sehr unterschiedliche Gruppen das dialog.hotel.wien Am Spiegeln: Das Ökumenische Lebenszentrum Ottmaring und Jugendliche aus Ungarn, der Slowakei und Österreich, die zum 3. Benefiz-Sport-Turnier für Syrien in Wien waren.

Mehr als 30 Bewohner unterschiedlicher Generationen des Ökumenischen Lebenszentrums Ottmaring haben sich von Bayern auf den Weg nach Wien gemacht. Ihr primäres Anliegen:  das Leben für die Einheit zu vertiefen und mit Menschen in und um Wien zu teilen. Startpunkt war ein Kennenlernen der Geschichte des Hauses Am Spiegeln und der Personen, die vor Ort für die Entstehung dieses Ausdrucks der Spiritualität der Einheit gelebt haben. Ein weiteres Highlight waren Begegnungen mit österreichischen Vertretern des Miteinander für Europa.

Zugleich verbrachten 60 Jugendliche aus Ungarn, der Slowakei und Österreich das Wochenende hier, um sich konkret für den Frieden in der Welt einzusetzen mit einer Sports4Peace-Aktion, die am Sonntag, 30. April 2017, 330 Akteure (davon 230 Sportler und 100 Helfer) in 60 Fußballspielen und 20 Volleyballspielen zusammenbrachte. Bei diesem Benefizturnier ging es nicht nur darum, Spenden für Syrien zu erspielen, sondern auch um die Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen.  Mitgespielt haben Menschen aus Ungarn, Slowakei, Syrien, Irak, Armenien, Afghanistan, Somaila, Kolumbien, Österreich, der Schweiz und Deutschland.