Am 25. und 26. März 2017 trafen sich 180 Personen aus ganz Österreich im dialog.hotel.wien Am Spiegeln. Ihr gemeinsames Interesse: Ein Blick auf die Wurzeln der Fokolar-Bewegung. Die Vorträge lieferten immer neue Blickwinkel auf das Thema. Wie war der historische Kontext der 40er Jahre des letzten Jahrhunderts? Was war die kirchengeschichtliche Situation? Wie waren zentrale Figuren der Gründerzeit der Fokolar-Bewegung, Chiara Lubich und Igino Giordani, familiär und zeitgeschichtlich geprägt? Die Echos der Teilnehmer im abschließenden Plenum zeigten: Die vortragenden Experten und  Beiträge haben ins Schwarze getroffen, die Teilnahme hat sich gelohnt!